Journal Schweiz Arch Tierheilkd  
Verlag GST  
Heft Band 147, Heft 5,
mai 2005
 
ISSN (print) 0036-7281  
ISSN (online) 1664-2848  
online seit 01 mai 2005  
SAT archive search
Extended search

Science

Pemphigus foliaceus bei einem Haflingerwallach

P. Stähli1, P. Grest2, C. Favrot3, K. Feige1
1Pferdeklinik, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, 2Institut für Veterinärpathologie, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich, 3Klinik für Kleintiermedizin, Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich

Download full text:

PDF, Full Text (637 KB)
Abstracts: English - Deutsch

English


A 10-year-old Haflinger gelding was presented with severe generalized chronic dermatitis characterized by scales, crusts and widespread alopecia with a partially diffuse and partially circumscribed pattern. Pemphigus foliaceus was diagnosed based on history, clinical signs and histological examination of skin biopsies. Typical histological findings were subcorneal pustules with accumulations of intact neutrophil granulocytes and acantholytic keratinocytes. The gelding was treated with glucocorticoids and gold salts. The skin lesions resolved completely after 8 weeks of treatment. No recurrence was observed within 1 year.

Keywords: horse,pemphigus foliaceus,autoimmune-mediated disorder,gold salts

Deutsch

Pemphigus foliaceus bei einem Haflingerwallach

Ein 10-jähriger Haflingerwallach wurde mit einer hochgradigen generalisierten chronischen Dermatitis vorgestellt, die durch eine teils diffuse, teils zircumscripte Alopezie sowie das Auftreten von Krusten, Borken und Schuppen gekennzeichnet war. Die Diagnose Pemphigus foliaceus wurde aufgrund der Anamnese, der klinischen Befunde und der histologischen Untersuchung von Hautbiopsien gestellt. Typische histologische Befunde von frischen Primärläsionen waren multiple subkorneale Pusteln, die intakte Granulozyten und zahlreiche akantholytische Keratinozyten enthielten. Es wurde eine Therapie mit Kortikosteroiden und Goldsalzen durchgeführt, die innerhalb von 8 Wochen zu einer vollständigen Abheilung der Hautveränderungen führte. Bis zum Ende des Untersuchungszeitraumes (1 Jahr) erlitt das Tier kein Rezidiv.

Schlüsselwörter: Pferd,Pemphigus foliaceus,Autoimmunerkrankung,Goldsalztherapie

 
TYPO3 Agentur