Mitglieder-Bereich

Sie sind nicht angemeldet

Journal Schweiz Arch Tierheilkd  
Verlag GST  
Heft Band 160, Heft 2,
Februar 2018
 
ISSN (print) 0036-7281  
ISSN (online) 1664-2848  
online seit 01 Februar 2018  
SAT archive search
Extended search

Vet-Info

Jubiläum

20 Jahre Schweizerischer Verband für Tierphysiotherapie – 10 Jahre anerkannter Beruf Tierphysiotherapeut

Tierphysiotherapeuten mit eidgenössischem Diplom sind PhysiotherapeutInnen, TierärztInnen oder HumanärztInnen mit Zusatzausbildung.

Weitere Info und die Liste aller Tierphysiotherapeuten mit eidgenössischem Diplom finden Sie unter: www.svtpt.ch

Die Gründung des Schweizerischen Verbandes für Tierphysiotherapie (SVTPT) geht ins Jahr 1998 zurück. Er bietet eine Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten mit eidgenössischem Diplom an, welche vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) seit 2008 als höhere Fachprüfung anerkannt ist und im Berufsverzeichnis des SBFI als offizieller Beruf geführt wird.

2-jährige Zusatzausbildung für Humanphysiotherapeuten und Tierärzte

Es handelt sich dabei um eine 2-jährige Zusatzausbildung für Humanphysiotherapeuten und Tierärzte. Im August 2017 wurde die revidierte Prüfungsordnung durch das SBFI angenommen. Sie tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. Der Tätigkeitsbereich und die Kompetenzen des Tierphysiotherapeuten sind in dieser Ordnung klar beschrieben und detailliert geregelt. Die Absolventen besitzen eine fundierte fachliche Ausbildung, die sie zur Berufsausübung als Tierphysiotherapeut befähigt. Die erste höhere Fachprüfung nach der neuen Prüfungsordnung findet im August/September 2018 statt.

Reglementierung und Qualitätssicherung komplementärer Heilmethoden

Der SVTPT ist die offizielle Berufsorganisation der Tierphysiotherapeutinnen und Tierphysiotherapeuten. Der Verband bezweckt, sich für die berufliche Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder einzusetzen, die Qualität in der Tierphysiotherapie zu sichern sowie die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder gegen aussen zu vertreten. Der SVTPT begrüsst die Forderungen nach einer Reglementierung der tiertherapeutischen Behandlung sowie der Ausbildung und Berufsausübung der Therapeutinnen und Therapeuten um einem Wildwuchs von Anbietern komplementärer Heilmethoden in der Tiermedizin vorzubeugen (siehe auch Medienmitteilung der GST vom 9. Juni 2017). Dem SVTPT ist die Qualitätssicherung im Bereich der Tierphysiotherapie ein grosses Anliegen.

Eine Bewilligungspflicht für die Berufsausübung als Tierphysiotherapeut ist erst in wenigen Kantonen gegeben. In einigen Kantonen ist vorgesehen, die Berufsausübungsbewilligung im Rahmen der nächsten Gesetzesrevision einzuführen. So wurde z. B. im Kanton Zug Ende 2015 die revidierte Verordnung über das Gesundheitswesen in Kraft gesetzt und damit auch eine Bewilligung für die fachlich eigenverantwortliche Ausübung der Tierphysiotherapie eingeführt, wobei unter anderem das Eidgenössische Diplom des SBFI vorausgesetzt wird.

Die Tierphysiotherapie und die in dieser Disziplin tätigen Therapeutinnen und Therapeuten leisten einen wichtigen Beitrag an die Tiergesundheit und nehmen einen wichtigen Platz in der Tiergesundheit ein.

Anlässlich des Jubiläums des SVTPT findet am 20./21. Oktober 2018 der erste internationale Tierphysiotherapie-Kongress in der Schweiz statt.

Brigitte Stebler, Präsidentin SVTPT

Überprüfen der Beweglichkeit im Bereich des cervico-thoracalen Überganges mit Hilfe der weiterlaufenden Bewegung der vorderen Extremität.
Ausschreibung Höhere Fachprüfung HFP
 
TYPO3 Agentur